GIAs KULTURMIX 777

Meine Konzepte und Projekte und allerlei Kulturtipps und unterhaltsame Links

Kategorie-Archiv: Uncategorized

Docs von Google – ein nützliches Tool

Auf der Suche nach einem praktischen, flexiblen  Schreibprogramm wurde mir Docs von Google empfohlen.  https://docs.google.com

Es ist in der Tat praktisch. Ein Dokument ist im Nu erstellt, kann weitergegeben oder verlinkt werden. Probieren geht über Studieren!

https://docs.google.com/document/d/1ku5n_50o8WEkCF0WmjUtYgADCPeF-IBk8nT4lc6ap1g/pub

 

Hier ist’s still, weil anderswo laut…

Dass es hier schon längere Zeit nichts Neues gibt, bedeutet nicht, dass ich untätig bin. Ich schreibe zur Zeit an fünf Büchern und lerne Mundharmonika und Bassgitarre.

So long, Lygia

IMG_2524

 

 

Neustart 2016

Fast ein Jahr ist’s her seit meiner letzten Blog-Eintragung.

Herrje, da schaut’s aus, und so vieles ist fehlerhaft, so vieles ist überholt…!

Während der letzten Tage habe ich viele Webseiten aufgefrischt. Meine Web-Visitenkarte, meine Kunst-Seite, meine Literatur-Seite, die Art and Lyrics-Seite,  die Gailtalnetz-Seite, die Gennetz-Seite, die Museum für Zivilcourage-Seite… Und neue Seiten gestartet: die Gailino-Seite, die LICHTI-Geschichten-Seite, die HOBO-Geschichten-Seite.

In der Tat: Es entstehen neue Seiten, damit die alten Seiten übersichtlicher werden.

Und so wächst mein „Web-Imperium (zwinker!) immer noch…

Es enstehen neue Texte, es werden Texte modifiziert, neue Geschichten geschrieben.

Kurzum, es ist nach langer Pause überall der Bär los… In meinem Kopf geht’s zu! Allein schon wegen der Links… Auch hier sollte ich… Vergebung. Vielleicht später.

Große Aufbruchsstimmung nach Jahren, in denen fast nichts möglich war!

 

Anstelle eines Newsletters

DIE KRISTALLQUELLE

Glückswochen in der Steiermark und viele weitere News…

Im Südosten Österreichs tut sich aber viel Spannendes. Beispielsweise das Folgende.

Kombi_Headline+Glückswochenlogo_2x7_150dpi_v4Die Glückswochen beginnen Anfang März 2015 und bieten ein großartiges Programm, hier Details: http://www.meinbezirk.at/loipersdorf-bei-fuerstenfeld/kultur/ein-glueck-dass-es-die-glueckswochen-gibt-d1255786.html – Glückwochen im Web: http://www.glueckswochen.at

Im OHO in Oberwart: am Sonntag, 01.03.2015, findet die Finissage zur Ausstellung von Manfred Bockelmann „Zeichnen gegen das Vergessen“ mit einer hochkarätigen Gesprächsrunde und exzellenter Musik statt – lassen Sie Ihre Herzen berühren und Ihren Geist anregen! Die Ausstellung selbst wird auf Grund des großen Interesses von Seiten der Schulen bis zum 06. März verlängert. Sonntag, 1. März 2015 / 17:00 Uhr: „Der Erinnerung ein Gesicht geben“ oder „Wiedergewinnung der Würde des Menschen“
Finissage – Gespräche – Musik
Mit Manfred Bockelmann, dem Pädagogen Peter Gstettner, Dan Fischman vom Jüdischen Museum Wien und Landesrat Helmut Bieler – moderiert von Eva Watzek-Hillinger von der Kulturredaktion des ORF Burgenland. Musik: Trio Trouchär

St. Patricks Day!

Ursprünglichen Post anzeigen 288 weitere Wörter

Dokumentarfilm Citizenfour zweifach ausgezeichnet

Museum für Zivilcourage und (engagierte) Kunst

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Snowden-Doku-Citizen-Four-zweifach-ausgezeichnet-2544602.html

Wir zitieren den Beitrag wörtlich:

Große Anerkennung für Laura Poitras‘ Film über NSA-Whistleblower Edward Snowden: Sowohl von der Jury des britischen Filmpreises BAFTA als auch von der Directors Guild of America wurde „Citizenfour“ als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Laura Poitras‘ Film „Citizenfour“ über NSA-Whistleblower Edward Snowden ist am Wochenende gleich zweifach geehrt worden: Sowohl bei dem britischen Filmpreis BAFTA als auch dem Preis des US-Regieverbands Directors Guild of America wurde das Werk als bester Dokumentarfilm ausgezeichnet.

Filmemacherin Poitras war eine der ersten Personen, an die sich Edward Snowden im Frühjahr 2013 gewandt hatte, um die NSA-Massenüberwachung öffentlich zu machen. Seitdem gehört sie – neben dem Aktivisten Glenn Greenwald – offenbar zu den engsten Vertrauten von Edward Snowden. Sie filmte nicht nur das Interview, das Snowdens Identität enthüllte, sondern sammelte danach weiteres Material für ihren Kinofilm.

Dabei kommt in dem vom NDR und BR koproduzierten Film nicht nur Snowden zu Wort…

Ursprünglichen Post anzeigen 38 weitere Wörter

HerbstZeit am 5. Oktober mit der BLUESPUMPM

Musikszene im Südosten Österreichs

In der Tschardake in Königsdorf (Bezirk Jennersdorf im Südburgenland) findet am Sonntag, 5. Oktober 2014, die beliebte Herbstsession, ein Konzertnachmittag, organisiert von Helfried Pauss, statt. Die HerbstZeit beginnt bereits um 12:00 Uhr! Mit von der Partie bzw als Highlight zu Gast: die legendäre BLUESPUMPM, die bald ihr 40jähriges Jubiläum feiert und rockt und groovt wie eh und je. Bitte weitersagen, weiterbloggen!

http://www.kollegiumost.com (Veranstalter)

http://www.bluespumpm.at bzw. http://bluespumpm.wordpress.com (Fan-Blog)

herbstsession

Ursprünglichen Post anzeigen

Das Gute liegt so nah…

Da plagen wir uns rum mit gemeinnütziger Nahversorgung, Permakulturprojekten und neuen Modellen der Kooperation, Verbindung von altem Wissen mit neuen Kenntnissen und dergleichen mehr. Und in einer Ecke, in der ich man es als Außenstehende ganz und gar nicht vermuten würde, entwickeln sich solche Projekt schon ein Weilchen wie von selbst! Ob es sich nun um das Herzkultur-Festival handelt oder um die Treffen des alteingesessenen Vereins Erde in Markt Hartmannsdorf, überall machen sich schon Anzeichen eines neuen Denkens und Zusammenlebens breit. Vielleicht ist es ja auch ganz richtig so, dass sich eine andere, erdverbundere und herznahere Form des Zusammenlebens eher spielerisch einschleicht. Überall sind die Erneuerer – am Land, im urbanen Raum… Gemeinschaften entstehen, Austausch- und Versorgungsmodelle werden ausprobiert.  Gut jedenfalls, ein bisschen in der Welt  herumzukommen und lernen und vergleichen zu können. Das bewahrt auch vor mancher unnützer Plage und davor, das Rad neu erfinden zu müssen. Siehe, so viel Praktisches, Nützliches, Sinnvolles ist ja schon da!

Vieles von dem, was ich heuer in meine Regenerations- und Sommerpause aufgeschnappt habe, wird natürlich in meiner weitere Tätigkeit einfließen.

Besonders freut mich, dass es bereits sowohl temporäre als auch permanente Gemeinschaften gibt, in denen sowohl Kunst und Musik als auch Therapie als auch Landbau und Ernährung gelebt und vermittelt werden.

Ich hatte das Vergnügen, eine Woche lang bei einem internationalen Festival diese Art an verschiedensten Veranstaltungen teilnehmen zu können. Auch wenn eine solche Veranstaltung nicht für jedermann zu empfehlen ist – allein schon wegen der damit verbundenen Strapazen – für mich sind solche Erlebnisse jedenfalls goldrichtig und geben mir viel.

Jetzt aber neigt sich meine heuer sehr ausgiebige Sommerpause dem Ende zu – und bald wird mein Web-Imperium wieder recht aktiv sein.

CIMG0934

Nassim Haramein: Durchbruch zu einer neuen Physik

Kulturstudio


Dem unkonventionellen Forscher Nassim Haramein ist möglicherweise ein entscheidender Durchbruch geglückt. Seine Theorie eines einheitlichen, fraktalen und holografischen Universums, dem „Connected Universe“ erhält mit seinem neuen Paper „Quantum Gravity and the Holographic Mass“ ein starkes theoretisches Fundament. Das Paper brachte nun nicht nur erfolgreich die Peer-Review hinter sich, sondern seine wesentliche Voraussage wurde zeitgleich zufällig vom Paul Scherrer Institut in der Schweiz auch noch experimentell bestätigt.

Das Einheitsfeld

Nassim Harameins Theorie steht in etlichen Punkten im Widerspruch zum aktuell akzeptierten Standardmodell, hat aber einige große Vorteile. Nicht nur lassen sich mit Hilfe von Harameins Ansatz alle Strukturen im Universum vom Proton bis zu ganzen Galaxien fast perfekt berechnen, er löst auch viele Rätsel der Physik, wie den Ursprung der Gravitation und vereinfacht das Wirrwarr an Teilchen und Dimensionen auf eine recht einfache und elegante Mathematik und Geometrie.

Im Wesentlichen beschreibt Harameins Theorie ein Einheitsfeld aus reiner Energie, das Vakuumfeld, durch…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.111 weitere Wörter

Belo Monte, Amazonas Watch: Take action, please!

Despite local, national and international opposition, the Brazilian government just issued the full installation license to begin construction on the Belo Monte Dam. The battle to defend the Xingu and its people is far from over, however! It’s now more important than ever that we take this campaign to the next level. Together with our indigenous partners and allies on the ground in Brazil, we are committed to a relentless fight stop the Belo Monte Dam. Will you continue to join us?

Please help us stop this monstrous project by sharing the petition with friends (see sample e-mail below) and joining the Cause „Stop the Monster Dam: Protect the Xingu River and its People“. Your donation today will help support indigenous leaders travel to Altamira to ensure their voices are heard and their demands are met.

And, please share our petition and Cause on Facebook and Twitter by sharing these sample messages:

Facebook:
Take action to defend the Amazon and indigenous rights. Sign the petition to Stop the Belo Monte Monster Dam http://amazonwatch.org/take-action/stop-the-belo-monte-monster-dam
or
Defend the Amazon and indigenous peoples rights. Support Cause to Stop the Belo Monte Monster Dam http://www.causes.com/campaigns/158177?cause_id=77274

Twitter:
Sign the @AmazonWatch petition to Stop the Belo Monte Monster Dam http://goo.gl/6dHGi

Join the Cause to Stop the Belo Monte Monster Dam http://goo.gl/sNQOf
For more information visit the following websites:

Amazon Watch
Movimento Xingu Vivo Para Sempre
Many thanks for your continued support,

Atossa Soltani
Executive Director
Amazon Watch

P.S. If you chose to subscribe to our monthly newsletter, Eye on the Amazon, you will now begin to receive it and occasional updates and action alerts in between issues. Our mailing list is an excellent way to stay informed on issues related to indigenous rights and the Amazon. We won’t overwhelm you with email, but we will keep you involved and up-to-date.