GIAs KULTURMIX 777

Meine Konzepte und Projekte und allerlei Kulturtipps und unterhaltsame Links

Kategorie-Archiv: Lebenskunst

Vom Naturspaziergang zur Hagebuttenmarmelade

Also, ich treibe es kulturell schon noch bunt… und das trotz großer Einschränkungen wegen anderer Verpflichtungen. Rundum ist viel zu tun, aber ich lasse mich dazu hinreissen, Infofilme zu gestalten. Eigentlich schwebt mir schon länger vor, meinen Kulturprojekten „das Sprechen beizubringen“, doch weiter als bis zu inoffiziellem Ausprobieren des Live-Streamings auf YouTube habe ich es noch nicht gebracht. Stattdessen entstand eine Doku über den Stocksteinerwandweg in meiner alten Heimat Hermagor

und ein Zweiminuten-Video über das Herstellen von Hagebutten-Marmelade

Gespannt bin ich ja auf das Feedback zur Marmelade… Schon jetzt sitze ich gesenkten Hauptes da. Denn das andere, das Spaziergang-Video, brachte mir selbst im engsten Verwandten- und Freundeskreis nicht Anerkennung, sondern nur ein gequältes: eh nett, aber… Übersteuert der Sound. OK. Werde ich ausbessern (Kritik völlig berechtigt!!!). Zu lang. Zu viele Wiederholungen. Zu rasche Schwenks. Was helfen meine Beteuerungen, dass für die vielen Aufnahmen im Dauerlauf gerade ein Stündchen Zeit blieb? Dass ich den Stocksteinerwandweg-Film trotz Überlastung, in Nachtarbeit, schuf? Was nutzen mir die Erklärungen, dass ich so weit aushole, weil ich die Lage aus dokumentarischen Gründen ausgiebig veranschaulichen will. Wenn auch einige stimmungsvolle Elemente eingebaut sind, soll es kein Stimmungsfilm sein,

Wurscht. Inzwischen ist der nächste Film in Arbeit, und, wie unoriginell, auch er handelt von einem Naherholungsgebiet in Hermagor. Gut. Es wird auch da wieder allerlei Häme auf mich hereinprasseln. Aber, liebe Leute, bei diesen drei Filmen ist es mir ganz besonders wurscht. Wer sich Informationen holen möchte, für den sind meine Arbeiten entstanden. Und, siehe oben, allen recht tun ist ohnehin unmöglich.

 

Advertisements

Das Gute liegt so nah…

Da plagen wir uns rum mit gemeinnütziger Nahversorgung, Permakulturprojekten und neuen Modellen der Kooperation, Verbindung von altem Wissen mit neuen Kenntnissen und dergleichen mehr. Und in einer Ecke, in der ich man es als Außenstehende ganz und gar nicht vermuten würde, entwickeln sich solche Projekt schon ein Weilchen wie von selbst! Ob es sich nun um das Herzkultur-Festival handelt oder um die Treffen des alteingesessenen Vereins Erde in Markt Hartmannsdorf, überall machen sich schon Anzeichen eines neuen Denkens und Zusammenlebens breit. Vielleicht ist es ja auch ganz richtig so, dass sich eine andere, erdverbundere und herznahere Form des Zusammenlebens eher spielerisch einschleicht. Überall sind die Erneuerer – am Land, im urbanen Raum… Gemeinschaften entstehen, Austausch- und Versorgungsmodelle werden ausprobiert.  Gut jedenfalls, ein bisschen in der Welt  herumzukommen und lernen und vergleichen zu können. Das bewahrt auch vor mancher unnützer Plage und davor, das Rad neu erfinden zu müssen. Siehe, so viel Praktisches, Nützliches, Sinnvolles ist ja schon da!

Vieles von dem, was ich heuer in meine Regenerations- und Sommerpause aufgeschnappt habe, wird natürlich in meiner weitere Tätigkeit einfließen.

Besonders freut mich, dass es bereits sowohl temporäre als auch permanente Gemeinschaften gibt, in denen sowohl Kunst und Musik als auch Therapie als auch Landbau und Ernährung gelebt und vermittelt werden.

Ich hatte das Vergnügen, eine Woche lang bei einem internationalen Festival diese Art an verschiedensten Veranstaltungen teilnehmen zu können. Auch wenn eine solche Veranstaltung nicht für jedermann zu empfehlen ist – allein schon wegen der damit verbundenen Strapazen – für mich sind solche Erlebnisse jedenfalls goldrichtig und geben mir viel.

Jetzt aber neigt sich meine heuer sehr ausgiebige Sommerpause dem Ende zu – und bald wird mein Web-Imperium wieder recht aktiv sein.

CIMG0934

Die Gailtaler Akademie startet Anfang 2013

Gailtaler Akademie für Genuss und Lebenskunst „Santonino“

Die Gailtaler Akademie beginnt zu laufen…

Zeit der Umkonditionierung

Generell…

von: nein, danke… zu: ja, bitte!