GIAs KULTURMIX 777

Meine Konzepte und Projekte und allerlei Kulturtipps und unterhaltsame Links

Kategorie-Archiv: Berichte

Doch, doch…

….ich bin schon umtriebig wie eh und je, nur mal auf einigen meiner Webseiten weniger…

Mein „Web-Imperium“  ist zum Beispiel ein bisserl gewachsen, weil ich einige weitere Seiten betreue. Das Dokumentieren hat schon eine Weile Überhand. In Form von Fotos und Videos und auch hier, zum Beispiel (gerade schreibe ich einen neuen Bericht) direkter Link = http://www.meinbezirk.at/kukmirn/profile/lygia-simetzberger-137979.html):

Das Kasterl scheint leider, leider nicht zu funktionieren, dabei wäre es so ein nützlicher Hinweis… ich werde mich darüm kümmern.

Hier ein Screenshot, das sollte im Feld zur Zeit stehen:

Screenshot 2014-07-28 06.26.12

Notiz für mich: http://de.wikipedia.org/wiki/Disruptive_Technologie

Werbeanzeigen

Prosit Neujahr!

silvester_sektglas_prost_animiert

Sinnvolle Vorsätze für 2014: (Weiterhin) Nützliches für mich und für mein Umfeld tun…

zB Lebensraum für die Bienen schaffen – blühende Wiesen und Gärten, Obstkulturen… Bienenwiegen aufstellen…

Eine weitere Gelegenheit zum Bau von Bienenwiegen (Top Bar Hives) (Baukurs Bienenwiege am 18.1.2014) und ein ganztägiger Vortrag über wesensgemäße Bienenhaltung (Vortrag am 19.1.2014) gibt es in unserer Region Mitte Jänner 2014. Genaue Informationen dazu hier: http://www.dr-ehrenberger.eu/event/baukurs-bienenwiege-2/

Regionale Kultur-Informationen (mit uns „im Bunde“)

Musiktipp: Günther Schalk, Musiker & Komponist – SüdostMUSIKnetz

baukurs_bb122013

Das Gute liegt so nah…

Da plagen wir uns rum mit gemeinnütziger Nahversorgung, Permakulturprojekten und neuen Modellen der Kooperation, Verbindung von altem Wissen mit neuen Kenntnissen und dergleichen mehr. Und in einer Ecke, in der ich man es als Außenstehende ganz und gar nicht vermuten würde, entwickeln sich solche Projekt schon ein Weilchen wie von selbst! Ob es sich nun um das Herzkultur-Festival handelt oder um die Treffen des alteingesessenen Vereins Erde in Markt Hartmannsdorf, überall machen sich schon Anzeichen eines neuen Denkens und Zusammenlebens breit. Vielleicht ist es ja auch ganz richtig so, dass sich eine andere, erdverbundere und herznahere Form des Zusammenlebens eher spielerisch einschleicht. Überall sind die Erneuerer – am Land, im urbanen Raum… Gemeinschaften entstehen, Austausch- und Versorgungsmodelle werden ausprobiert.  Gut jedenfalls, ein bisschen in der Welt  herumzukommen und lernen und vergleichen zu können. Das bewahrt auch vor mancher unnützer Plage und davor, das Rad neu erfinden zu müssen. Siehe, so viel Praktisches, Nützliches, Sinnvolles ist ja schon da!

Vieles von dem, was ich heuer in meine Regenerations- und Sommerpause aufgeschnappt habe, wird natürlich in meiner weitere Tätigkeit einfließen.

Besonders freut mich, dass es bereits sowohl temporäre als auch permanente Gemeinschaften gibt, in denen sowohl Kunst und Musik als auch Therapie als auch Landbau und Ernährung gelebt und vermittelt werden.

Ich hatte das Vergnügen, eine Woche lang bei einem internationalen Festival diese Art an verschiedensten Veranstaltungen teilnehmen zu können. Auch wenn eine solche Veranstaltung nicht für jedermann zu empfehlen ist – allein schon wegen der damit verbundenen Strapazen – für mich sind solche Erlebnisse jedenfalls goldrichtig und geben mir viel.

Jetzt aber neigt sich meine heuer sehr ausgiebige Sommerpause dem Ende zu – und bald wird mein Web-Imperium wieder recht aktiv sein.

CIMG0934

Fast alles auf Schiene

Leute, Leute, bald kann ich mich geruhsam zurücklehnen… besser gesagt, wieder künstlerisch tätig werden.

Im Gailtal steht das Netzwerk vorerst. Meine Erfahrungen werde ich in Buchform bringen!

Kaum zu glauben, aber es gibt eine ganze Menge Konkretes, das wir bereits bei unserem ersten Treffen am 20. Februar 2013 erarbeiten konnten. Unsere Aktivitäten beginnen sich bereits abzuzeichnen.

Gesundheitsstammtisch und Stegersbacher Akademie

Aus der Taufe gehoben sind nun sowohl der Gesundheitsstammtisch „Die Kristallquelle“ als auch die Stegersbacher Nachhaltigkeits-Akademie „Die Kristallquelle“. Nächste Termine des Jour Fixe – Gesundheitsstammtisch am Dienstag, 23. Oktober 2012 und am Dienstag, 20. November 2012. Mehr dazu auf der Homepage.

Auf dem Bild Dr. Frank Schleicher, Akademie Südburgenland, und Dr. Franz Hörmann, Foto: Axel Tigges

Kulturmix von Lyrik bis zu Symposiums-Plänen

Neue Kontakte, neue Möglichkeiten

Nach einem recht anregenden Erholungstag auf der Festenburg mit dem Literaturclub „Die Trommel“ ging es an die schon lange ersehnte Umgestaltung des Biotopes im Welt-der-Ideen-Kunstgarten. Auch die Zufahrt, Wege und Plätze sind nun verbreitert und asphaltiert und machen den Aufenthalt für Bewohner und Besucher angenehmer. Ich kann es kaum mehr erwarten, wieder selber kreativ tätig zu sein, spinne nach wie vor in erster Linie Netzwerke, was natürlich auch schön und wichtig ist.
Gestern durfte ich den Künstler Adi Schmölzer persönlich kennenlernen, der aus Graz nach Eltendorf zog und eine wunderbare Bereicherung unsere Kulturlandschaft darstellt. Seine Frau Elke ist mehrfach kreativ mit Webdesign und mit beträchtlicher Erfahrung im Batiken.
Heute ergab sich eine weitere interessante kulturelle Begegnung mit der Künstlerin und Kulturmanagerin Maria Mathilde Steiner aus Glödnitz im Gurktal. Wir entdeckten erstaunlich viele Parallelen und beschlossen, uns weiterhin auszutauschen, wobei unsere Pläne für unsere jeweilige Wohnregion weitreichend sind – von Vernetzung mit unseren Kultur- und Frauennetzwerken über gegenseitige Besuche bis zu gegenseitigen Einladungen und gemeinsamem Schaffen. Und das alles nach einem ungefähr einstündigen Gespräch. Da soll einer sagen, dass Frauen nicht auch Nägel mit Köpfen machen 😉
Die kulturell sehr aktive Gemeinde Glödnitz – das Künstlerdorf Glödnitz: gloednitz.com
Mathilde Steiner lebt und arbeitet hier: www.kuenstlerhof-joglbauer.com
Weiterhin bemühen wir uns in einem Helferinnen-Netzwerk, das sich vom Burgenland bis nach Kärnten erstreckt, um das Fortkommen eines ungarischen Künstlerpaars (Zoltan und Ildiko), das in Österreich künstlerisch Anschluss sucht (Ausstellungsmöglichkeiten, Workshops).
Indessen konnte Gabi Cseh, die Feueremail-Künstlerin aus Sopron, auch in der Steiermark einen Workshop abhalten und lud ihrerseits die Organisatorin und Gastgeberin, Frau Brigitte Linhardt aus Lieboch, und deren Künstlergruppe „Foabklex“ foabklex.at ein, in Sopron eine Ausstellung mitzugestalten. Ein Stein wird ins Wasser geworfen und zieht weitere Kreise…
Sehr freue ich mich über die Berichte der Literaturclub-Kollegin und Kinderbuchautorin Constanze Geiger (Friedberg), die mit ihrer braven Retriever-Hündin Gloria in Schulen geht und den Kindern die Welt der Literatur spielerisch schmackhaft macht, z.B. folgender Bericht:
16.8.2012 / ls

Bilder und Berichte vom Event AIR CP 2012 mit Workshop und Ausstellung in Rudersdorf in der Osterwoche 2012 >

Am 16.8.2012 überreichten Peter und Gia Simetzberger vom Verein SüdostKULTURnetz stellvertretend für die Soproner Künstler Gabi Cseh (Feueremail-Künstlerin) und József Papp (Keramik-Künstler) ein Dankeschön an den Bürgermeister der Marktgemeinde Rudersdorf. Es handelt sich um eine große Keramik-Vase. An der künstlerischen Gestaltung dieses Objekts hatten sich alle Workshop-TeilnehmerInnen mit Entwürfen und Gravuren beteiligt.

A big thank you again, Rudersdorf!!!

Aktualisierung 15 08 2012

7. August 2012 / ls

Meine ersten haiku-artigen Verse

Am 7.8.2012 fand ein Haiku-Workshop von Petra Sela, Gründerin und Vorsitzende der Österreichischen Haiku Gesellschaft, auf der nahe Vorau gelegenen Festenburg statt. Diese fundierte und außerordentlich inspirierende Veranstaltung wurde vom Literaturverein “Die Trommel” (Marlene Harmtodt-Rudolf) organisiert.

Vor Beginn des Vortrags sammelten die teilnehmenden AutorInnen Eindrücke in der Natur. Am Vormittag erfuhren wir über Imma von Bodmersdorfs Werk und lernten, was ein Haiku ist, was ein Senryu ist, was kein Haiku ist, was man unter “Kigo” versteht, und vieles mehr. Wir lauschten Koto-Klängen und Beispielen aus der japanischen und europäischen Literatur. Das Wesen eines Haiku erschließt sich erst durch einen tieferen Einblick in diese Kunstform und in die dieser zugrundeliegende Philosophie. Nach einer stärkenden Mittagspause in einem nahegelegenen Gasthaus ging es an eigenes Arbeiten. Die Zeit verflog im Nu. Atmosphäre, Ambiente, Niveau, Stimmung – einfach alles passte.

Österreichische Haiku Gesellschaft
Verein zur Erforschung und Verbreitung der japanischen Dichtkunst und der gesamten asiatischen Kultur
www.oesterr-haikuges.at

Richard Richter – Tage der offenen Tür in Stegersbach

Mehr über mich bald… Noch bin ich beim Regenerieren…

Hier ein Hinweis auf einen lieben Freund, dessen Lebenswerk sehenswert ist:

Tage der offenen Ateliertür bei Bildhauer Richard Richter in Stegersbach

Rauris, Japan und der Rest der Welt

Endlich wieder ein Lebenszeichen meiner treuen japanischen Freundin, die bei der Feuerwehr mitarbeitet:
http://reflexionen.wordpress.com/ernstes/japan-2011/

Der Zufall führte mich zeitgerecht zur Eröffnung der 41. Rauriser Literaturtage und ließ mich mit sehr gemischten Gefühlen weiterziehen…

Mehr…>

Meine Freunde in Japan

Ständig kreisen meine Gedanken um meine japanischen Freunde. Ich habe mich entschlossen, die Berichte meiner Brieffreundin Madoka zu veröffentlichen.

japan 2011 >

2010 in review

The stats helper monkeys at WordPress.com mulled over how this blog did in 2010, and here’s a high level summary of its overall blog health:

Healthy blog!

The Blog-Health-o-Meter™ reads This blog is doing awesome!.

Crunchy numbers

Featured image

The Leaning Tower of Pisa has 296 steps to reach the top. This blog was viewed about 1,100 times in 2010. If those were steps, it would have climbed the Leaning Tower of Pisa 4 times

In 2010, there were 35 new posts, not bad for the first year! There were 317 pictures uploaded, taking up a total of 82mb. That’s about 6 pictures per week.

The busiest day of the year was January 9th with 49 views. The most popular post that day was Projekte & Ideen.

Where did they come from?

The top referring sites in 2010 were giaart.wordpress.com, facebook.com, kirchbacher.at, muzikublog.wordpress.com, and socialgold.com.

Some visitors came searching, mostly for „wirbelsturm und flächenbrand“, ilse hirschmann, stallmajer josef rudersdorf, gentechnik geschichten, and http://www.kuenstlerkreis sued.wordpress.com.

Attractions in 2010

These are the posts and pages that got the most views in 2010.

1

Projekte & Ideen January 2010

2

Events | Berichte January 2010

3

Projekt ROVIDA January 2010

4

Kulturprojekte, -tipps & Leute January 2010
1 comment

Gentechnik January 2010